Projektgruppe «Digitaler Wandel in der Schule»

Der Dachverband der Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH hat ein Positionspapier herausgegeben, wie Schulen den Herausforderungen rund um die Digitalisierung aktiv angehen können. Wie an der Mitgliederversammlung beschlossen, wollen auch wir IKA-Lehrpersonen diese Schulentwicklung und die möglichen Veränderungen in unserem Berufsbild mitgestalten. Dazu hat sich die IKA-Gruppe «Digitaler Wandel in der Schule» bereits zweimal getroffen.

In einer ersten Auslegeordnung ging es vorerst darum jene Themen zu bestimmen, die für uns relevant sind und bei denen eine Chance besteht, sie zu beeinflussen – in welchem Zeitrahmen und Umfang auch immer (vgl. Bild). Wir sammeln Ressourcen wie z. B. Konzepte zu BYOD, orientieren uns an Meinungsmachern in Bildung und Digitalisierung und entwickeln Ideen für den IKA-Lehrberuf und -Unterricht der Zukunft.

World Café Januar 2019

Unter anderem ist die Idee entstanden, zu Beginn des nächsten Jahres an einem «World Café» vor allem die Themen «QV IKA» und «Anforderungsprofil IKA» zu vertiefen. Mehr als eine Ideenskizze dazu besteht noch nicht, aber sobald wir mehr wissen, sind IKA-Verbandsmitglieder die ersten, die davon erfahren. Versprochen!

Inspirierende Inputs von Verbandsmitgliedern und anderen digital-affinen Personen sind immer herzlich willkommen. Die nächsten Treffen finden Ende August und Ende Oktober statt. «Interessierte Mitgestalter» melden sich entweder beim IKA-Präsidenten oder direkt bei anita.schuler@bzz.ch.