QV-Prüfungen

Die Festlegung der IKA-QV-relevanten Rahmenbedingungen werden von verschiedenen Behörden, Kommissionen und Arbeitsgruppen festgelegt. Unser Verband wird nur minimal in die Diskussion einbezogen und damit fehlt bei der Entscheidungsfindung ein wichtiger Partner: Die IKA-Lehrpersonen, die dann an der Front das umsetzen, was andere beschlossen haben. Um in Zukunft als wichtiger und verlässlicher Partner wahrgenommen zu werden, wollen wir uns stärker engagieren und an Einfluss gewinnen.

Deshalb haben wir auch im Frühjahr/Sommer 2017 die Umfrage zu den erlaubten Hilfsmitteln initiiert und durchgeführt. An der Kadervernetzung vom 18. November in Luzern werden wir über die Ergebnisse berichten.